Dann werden sie eben Flöße bauen!

19. Juli 2017  Uncategorized

EU-Staaten verbieten Schlauchboot-Exporte nach Libyen

Wirklich, ich habe gedacht, dass dies eine Meldung des Postillions ist. Es kann doch nicht der Ernst der EU sein, dass der Export von Schlauchboten zukünftig verboten sein soll, während immer mehr Waffen und Kriegsgerät in die Krisenländer geschleppt werden.

Meinen die EU-Bürokraten wirklich, dass Menschen die tausende Kilometer durch die Wüste unterwegs waren, ein mehrfaches ihres Jahreseinkommen an Schlepper gezahlt haben, die interniert wurden, Hunger litten und keine Perspektive haben sich dadurch von einer weiteren Flucht abhalten lassen? Sie werden Flöße bauen und Boote kapern.

Genau hier wird deutlich, wessen Interessen geschützt werden. Es geht nicht um Menschenrechte, sondern um Absatzmärkte. Und genau da haben die Waffenexporteure mit hunderten von Lobbyisten eben die besseren Karten als die NGOs, die Ertrinkenden helfen und dafür kriminalisiert werden.

Wir müssen raus aus diesem Teufelskreis! Wir müssen Kriege und wirtschaftliche Ausbeutung Afrikas beenden, wir müssen aufhören Warlord wie in Libyen zu unterstützen, Despoten wie in Saudi-Arabien ächten. Und natürlich müssen wir Waffenexporte verbieten. Niemand darf an Kriegen verdienen.

Findest du auch? Kannst du wählen! Am 24. September DIE LINKE

http://www.stern.de/politik/ausland/eu-staaten-verhaengen-schlauchboot-embargo-gegen-libyen-7544310.html


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.